Victor Weizenegger
Politisch engagierte Mensch im Landkreis Freising

Über mich

Mein Name ist Victor Weizenegger und ich wurde am 1.5.1995 in München geboren (mit dem Geburtsdatum kann man ja fast nur in der SPD landen). Seit 1998 lebe ich in Neufahrn bei Freising. Dort habe ich von 2001 bis 2005 die Grundschule am Jahnweg besucht.

Von 2005 bis 2013 war ich Schüler am Dom-Gymnasium in Freising, wo ich mein Abitur gemacht habe. Danach habe ich von 2013 bis 2016 Geographie an der LMU in München studiert und mit einem Bachelor of Science abgeschlossen. Seit 2016 studiere ich im Master-Studiengang Umweltsysteme und Nachhaltigkeit an der LMU München.

Mit 17 habe ich angefangen, mein eigenes Geld zu verdienen: So habe ich unter anderem schon als Aushilfe am Wertstoffhof, Tellerwäscher, Mietwagenfahrer und Uni-Tutor gearbeitet. Seit Februar 2016 bin ich Werkstudent in einer umweltfachlichen Gutachterfirma in München.

In meiner Freizeit fahre ich Motorrad und verreise gerne. Neben einigen europäischen Ländern hat es mich so schon nach Peru, Chile, Argentinien, Russland und in die Mongolei gezogen. Außerdem engagiere ich mich beim Rufbus Freising und bin Mitglied im Oldtimerverein Giggenhausen-Schaidenhausen.

Im April 2013 wurde ich Mitglied in der SPD. Derzeit bin ich Schriftführer im Ortsverein Neufahrn, Beisitzer im Kreisvorstand Freising. Zuvor war ich fünf Jahre Mitglied im Vorstand der Jusos Freising. Als Jusos haben wir zur Kommunalwahl 2014 eine Busanbindung des Neufahrner Kinos gefordert. 2016 griffen der Neufahrner Gemeinderat und der Kreistag unsere Anregung auf und am 10. Dezember 2017 nahm die Buslinie 692 ihren Betrieb auf. Damit wird nicht nur das Kino an die S-Bahnhaltestellen Neufahrn und Hallbergmoos bis spätabends angebunden, sondern auch Wohngebiete in Neufahrn und Hallbergmoos besser mit der S-Bahn verknüpft.

Am 31. Januar 2018 wurde ich zum Bezirkstagskandidaten im Stimmkreis 117 (Landkreis Freising) gewählt. Der Wahlkampf hat mir großen Spaß gemacht, ich durfte viel lernen und habe tolle Leute getroffen. Am 14. Oktober kam dann die Ernüchterung über ein miserables Ergebnis der BayernSPD. Mein Stimmkreis war da leider keine Ausnahme und so wurde es auch nichts mit dem Bezirkstag. Es hat aber nicht lange gedauert, bis ich mich dazu entschlossen hatte, mich weiter politisch zu engagieren. Ich bin also gespannt, was die nächsten Monate und Jahre noch so bringen :-)